WASHINGTON

US-Banken brauchen 75 Milliarden Dollar

(dpa) Zehn der größten US-Banken müssen knapp 75 Milliarden Dollar frisches Kapital suchen. Das ergab der staatliche Belastungstest, mit dem die Standfestigkeit der 19 großen Institute in der Wirtschaftskrise geprüft werden sollte.
US-Finanzminister Timothy Geithner. Foto: FOTO dpa
Die US-Notenbank Federal Reserve rechnet für sie mit gewaltigen Verlusten von insgesamt bis zu 599 Milliarden Dollar, falls sich die Wirtschaft schlechter als erwartet entwickelt. Trotz dieser Zahlen wurden die Ergebnisse des „Stress-Tests“ mit Erleichterung aufgenommen: Einige Experten hatten sogar mit einem Kapitalbedarf zwischen 100 und 200 Milliarden Dollar gerechnet.
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen