WÜRZBURG

Wenn der Ingenieur von der Agentur kommt: Branche boomt

Eine stille Branche legt erstaunliche Zahlen hin: die Ingenieurdienstleister. Der Boom ist auch in Mainfranken zu erleben.
Spitzenkräfte auf Zeit: Um flexibel zu sein, holen sich viele Unternehmen für Projekte top-qualifizierte Fachleute ins Haus. Davon leben Ingenieurdienstleister mittlerweile gut – auch in Mainfranken. Foto: Foto: Thinkstock
Man muss nicht alles selber können. Aber man sollte wissen, wer's kann – und ihn dann ins Boot holen. Eine Reihe von Unternehmen hierzulande handeln nach dieser Devise. Hochkomplizierte Projekte werden dann nicht allein vom eigenen Personal gestemmt, sondern mit Hilfe von auf Zeit „eingekauften“, top-qualifizierten Spezialisten. Ingenieurdienstleistung nennt sich das, was sich dahinter verbirgt. Sie hat die Art, wie wir unsere Arbeitskraft auf den Markt bringen, verändert. Galt früher noch: Einmal bei Siemens, Bosch oder BMW, immer bei Siemens, Bosch oder BMW – von der Lehre bis ...
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen