WÜRZBURG

Wo die D-Mark noch eine Rolle spielt

Obwohl die D-Mark längst kein gültiges Zahlungsmittel mehr ist, befinden sich noch enorme Bargeldbestände im Umlauf. In Würzburg hat das eine überraschende Dimension.
Euro und D-Mark
Eine Deutsche Mark (D-Mark, l) und eine Ein-Euro-Münze. Foto: Karl-Josef Hildenbrand
Obwohl die D-Mark seit rund 15 Jahren kein gültiges Zahlungsmittel mehr ist, befinden sich immer noch Bargeldbestände in Milliardenhöhe im Umlauf. Wer jetzt noch umtauschen möchte, sollte sich an eine Filiale der Bundesbank wenden. Die Einführung der D-Mark bedeutete für viele Deutsche nicht weniger als der Beginn eines neuen Lebens. Sie beendete den Zigarettentauschhandel auf dem Schwarzmarkt und füllte die Geschäfte wieder mit Lebensmitteln. Einige sahen in ihr sogar den endgültigen Schritt zur Gründung der Bundesrepublik und somit einen Garanten für Sicherheit und Stabilität. 12,6 Milliarden Mark noch ...
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen