Auf Linie

Für die Entwicklung eines Roboters zur Markierung von Fahrbahnen, Schwimmbädern oder Fabrikhallen hat das Gerbrunner Zentrum für Telematik einen Innovationspreis erhalten. Damit gehört der Linienbeschichtungsroboter aus Mainfranken zur Spitzengruppe aus über 5000 Bewerbern für den im elften Jahr verliehenen Innovationspreis-IT des Bundesverbandes IT-Mittelstand. Das Zentrum für Telematik ist ein unabhängiger Verein, der aus dem Lehrstuhl für Informatik von Professor Klaus Schilling hervorgegangen ist und eng mit der Universität Würzburg kooperiert. Einsatzorte für den Linienbeschichtungsroboter gibt es viele.