Schweinfurt/Würzburg/Nürnberg

Corona-Krise: Ufra wird stattfinden - mit Fragezeichen

Die Corona-Krise hat bundesweit viele Messen platzen lassen. Ab September sind sie in Bayern wieder erlaubt. Für die Schweinfurter Ufra ist das gut, doch Zweifel bleiben.
Ob das heuer auf der Ufra in Schweinfurt so oder so ähnlich wieder sein wird, ist offen. Denn die landesweiten Corona-Hygieneregeln für Messen stehen noch nicht fest. Das Bild entstand auf der Ufra 2018.
Ob das heuer auf der Ufra in Schweinfurt so oder so ähnlich wieder sein wird, ist offen. Denn die landesweiten Corona-Hygieneregeln für Messen stehen noch nicht fest. Das Bild entstand auf der Ufra 2018. Foto: Martina Müller
Internationale Handwerksmesse in München, Buchmesse in Leipzig oder Hannover Messe: Wegen der Corona-Pandemie sind in Deutschland heuer 150 Messen abgesagt oder verschoben worden. Nun sieht die Branche in Bayern ein Licht am Ende des Tunnels: Die Staatsregierung hat am Dienstag erlaubt, dass ab 1. September wieder Messen stattfinden dürfen.Darüber freut sich unter anderem Geschäftsführerin Katherina Köhler, deren Sandner GmbH alle zwei Jahre die Verbraucherschau Ufra in Schweinfurt ausrichtet.
Weiterlesen mit
  • Alle exklusiven -Artikel lesen
  • Gratis News-App
  • Jederzeit monatlich kündbar
  • 1. Monat kostenlos testen
Jetzt gratis testen
Login für Abonnenten
Was ist MP+ und welche Vorteile genieße ich als Abonnent?