Rottendorf

MP+Edeka-Chef: Auf was sich Kunden vor Ostern einstellen müssen

Der Rückzieher der Kanzlerin entspannt die Lage im Lebensmittelhandel nur teilweise. Nordbayerns Edeka-Chef Sebastian Kohrmann sagt, was an Gründonnerstag zu erwarten ist.
Rechnet auch nach dem 'Osterruhe'-Rückzieher von Kanzlerin Angela Merkel mit einem Kundenansturm vor Ostern: Sebastian Kohrmann, Vorstandschef von Edeka Nordbayern in Rottendorf.
Foto: Thomas Obermeier | Rechnet auch nach dem "Osterruhe"-Rückzieher von Kanzlerin Angela Merkel mit einem Kundenansturm vor Ostern: Sebastian Kohrmann, Vorstandschef von Edeka Nordbayern in Rottendorf.

Gründonnerstag und Karsamstag sollten "Ruhetage" werden: Als dies am Dienstag in Berlin im Zuge der Lockdown-Verschärfung verkündet wurde, herrschte helle Aufregung vor allem im Einzelhandel. Geschäftsleute rauften sich die Haare, weil sie ihren Betrieb schnell umstellen mussten und gerade am Ostersamstag mit einem Mega-Ansturm auf Lebensmittelgeschäfte zu rechnen war.Mittlerweile hat Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) die Ruhetagsregelung wieder zurückgenommen. Normalisiert hat sich die Lage im Handel dadurch nur stellenweise, wie Sebastian Kohrmann verdeutlicht.

Weiterlesen mit MP+
MP+ Tagespass
1,99 EUR/einmalig
  • Alle exklusiven MP+-Artikel lesen
  • 24 Stunden gültig
  • Einmalige Zahlung
  • Endet automatisch
MP+ mit ePaper
26,99 EUR/Monat
  • Gedruckte Zeitung digital als ePaper
  • Alle exklusiven MP+-Artikel lesen
  • Gratis News-App
  • Monatlich kündbar
  • 1 Monat kostenlos testen

Für Zeitungs-Abonnenten ab 8,00 EUR/Monat