Würzburg

Führungswechsel bei der LBS in Unterfranken

Führungswechsel bei der LBS: Paul Hupp mit seinen Söhnen Alexander (links) und Christian Hupp vor der Hauptgeschäftsstelle in der Semmelstraße in Würzburg.
Foto: Herbert Kriener | Führungswechsel bei der LBS: Paul Hupp mit seinen Söhnen Alexander (links) und Christian Hupp vor der Hauptgeschäftsstelle in der Semmelstraße in Würzburg.

Wechsel bei der LBS in Unterfranken: Nach 44 Jahren in Diensten der Sparkassen-Finanzgruppe, davon 37 Jahren bei der LBS, übergibt Paul Hupp die Verantwortung des LBS-Vertriebes an seinen Sohn Alexander Hupp. Der Nachfolger ist Sparkassenbetriebswirt und seit 16 Jahren im Sparkassenverbund tätig, davon auf den Tag genau zwölf Jahre für die LBS Bayern. Ab sofort wird er über Unterfranken hinaus auch für den Regierungsbezirk Mittelfranken zuständig sein. Betreut werden dann 25 Geschäftsstellen mit rund 60 000 Kunden. Schwerpunkt ist dabei die Immobilien- und Finanzierungsvermittlung, sowie Versicherungen. ...

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnentinnen und Abonnenten vorbehalten.

Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser MP+-Angebot testen.

Wenn Sie bereits MP+-Nutzer sind, loggen Sie sich bitte hier ein.

Wenn Sie die tägliche Zeitung abonniert haben, ist der Zugang für Sie gratis. Jetzt mit Kundennummer registrieren!