Schweinfurt

MP+Großer Erfolg für Schaeffler in Schweinfurt: 12 Jahre Vertrag mit Rolls Royce

Schaeffler Aerospace fertigt in Schweinfurt Komponenten für Flugzeug-Triebwerke. Warum ein neuer Vertrag mit Rolls Royce hunderte Arbeitsplätze über ein Jahrzehnt sichert.
Rolls Royce-Triebwerk im Einsatz, hier bei einem Airbus. Wichtige Antriebs-Komponenten des Triebwerks werden bei Schaeffler Aerospace in Schweinfurt gefertigt.
Foto: Rolls Royce plc | Rolls Royce-Triebwerk im Einsatz, hier bei einem Airbus. Wichtige Antriebs-Komponenten des Triebwerks werden bei Schaeffler Aerospace in Schweinfurt gefertigt.

Es ist ein Erfolg, der nicht nur die Verantwortlichen strahlen lässt, sondern auch die Belegschaft begeisterte: Schaeffler Aerospace mit Sitz in Schweinfurt hat bekannt gegeben, dass der britische Flugzeug-Triebwerkhersteller Rolls Royce eine Partnerschaft über zwölf Jahre mit dem Standort eingegangen ist. Für die rund 500 Beschäftigten in Schweinfurt bedeutet das jahrelange Arbeitsplatzsicherheit sowie Millionen-Investitionen in den Standort.Bei dem Vertrag geht es vor allem um die Produktion und Weiterentwicklung von Wälzlagersystemen in Triebwerken für Großraumflugzeuge sowie Business-Jets.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnentinnen und Abonnenten vorbehalten.

Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser MP+-Angebot testen.

Wenn Sie bereits MP+-Nutzer sind, loggen Sie sich bitte hier ein.

Wenn Sie die tägliche Zeitung abonniert haben, ist der Zugang für Sie gratis. Jetzt mit Kundennummer registrieren!