Würzburg

Sparkasse Mainfranken schließt fast 30 Filialen

Paukenschlag für die Region: Die Sparkasse Mainfranken will zum Jahresende fast ein Drittel ihrer Filialen dichtmachen. Der Einschnitt ist massiv. Wo geschlossen wird.
Die Sparkasse Mainfranken mit Sitz in Würzburg fährt ihr Filialnetz überraschend massiv herunter.
Die Sparkasse Mainfranken mit Sitz in Würzburg fährt ihr Filialnetz überraschend massiv herunter. Foto: Patty Varasano
Dass die Banken und Sparkassen in Zeiten von Nullzins immer weniger Luft bekommen, ist seit langem bekannt. Doch nun zieht eine der größten Sparkassen in Bayern überraschend heftig an der Reißleine: 29 ihrer knapp 100 Außenstellen wird die Sparkasse Mainfranken zum Jahreswechsel schließen. Das teilte das Geldhaus am Donnerstag mit.Demnach will das im Raum Würzburg sowie in den Landkreisen Kitzingen und Main-Spessart aktive Institut 24 mit Personal besetzte Niederlassungen und fünf sogenannte Selbstbedienungsfilialen ohne Personal dichtmachen.
Weiterlesen mit
  • Alle exklusiven -Artikel lesen
  • Gratis News-App
  • Jederzeit monatlich kündbar
  • 1. Monat kostenlos testen
Jetzt gratis testen
Login für Abonnenten
Was ist MP+ und welche Vorteile genieße ich als Abonnent?