Wolfsburg

Aktivisten stoppen Autozug in Wolfsburg

Aktivisten haben einen Autozug in Wolfsburg gestoppt. Die Polizei vor Ort sieht keinen Grund zur Einschreitung. Eine Beeinträchtigung des Zugverkehrs gibt es nicht.
Autozug gestoppt
Mehrere Aktivisten haben in Wolfsburg einen Zug gestoppt und Transparente ausgerollt. Foto: Bodo Marks
Mehrere Umweltaktivisten haben am Dienstag in Wolfsburg einen Autozug gestoppt. Dieser sei mit neuen Fahrzeugen von Volkswagen beladen, sagte ein Polizeisprecher. Der Zug befinde sich auf dem Zubringer ins VW-Werk, der öffentliche Bahnverkehr sei nicht beeinträchtigt. Eine andere Gruppe von Aktivisten kletterte in einen Globus unter dem Dach der Autostadt in Wolfsburg. Ein von der Autostadt angebotener persönlicher Dialog sei abgelehnt worden, teilte Volkswagen mit. Nach bisherigem Stand hätten die Aktionen keine Auswirkungen auf die Produktion und die Auslieferung von Fahrzeugen. Umweltschutzgruppen ...
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen