Bochum/Essen

Betrugsverdacht gegen Autovermietung Dexcar

Eine Mietwagenfirma aus dem Ruhrgebiet steht unter Betrugsverdacht. Die Staatsanwaltschaft Bochum führe ein Ermittlungsverfahren gegen die Verantwortlichen einer in Essen ansässigen Autovermietung und gegen einen externen Vermittler, teilte eine Behördensprecherin mit.
Mietwagenfirma Dexcar
In diesen Geschäftsräumen in Essen hat bis vor kurzem das Mietwagenunternehmen Dexcar seine Geschäfte abgewickelt. Foto: Roland Weihrauch
Ermittelt werde wegen Betrugsverdachts sowie wegen strafbarer Werbung. Die Beschuldigten hätten die Tatvorwürfe bestritten. Weitere Angaben machte die Sprecherin wegen der laufenden Ermittlungen nicht. Nach Informationen von „Süddeutscher Zeitung” („SZ”) und WDR handelt es sich um die Firma Dexcar. Ein Manager habe erklärt, man sei Opfer einer Verleumdungskampagne geworden, berichteten „SZ” und WDR. In Italien hatte die Kartellbehörde im März 2017 eine Geldstrafe in Höhe von 400 000 Euro gegen Dexcar verhängt. Dort seien zwischen Oktober 2014 und Juni 2016 rund 22.000 ...
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen