Frankfurt/Main

Börsen-Hoffnungen ruhen auf der beginnenden Berichtssaison

Börse Frankfurt       -  Händler verfolgen im Handelssaal der Börse in Frankfurt die Kursentwicklung.
Händler verfolgen im Handelssaal der Börse in Frankfurt die Kursentwicklung. Foto: Boris Roessler

Der deutsche Leitindex beendete den Handel 0,52 Prozent tiefer bei 11 715,03 Punkten. Für den MDax ging es um 0,12 Prozent auf 24 413,66 Punkte abwärts. Europaweit sah es ähnlich aus.

Der EuroStoxx 50, Leitindex der Eurozone, büßte am Mittwoch 0,44 Prozent auf 3243,08 Punkte ein, und auch in Paris wurden ähnliche Verluste verbucht. In London schloss der FTSE 100 dagegen nur minimal schwächer. In den USA gab der Dow Jones Industrial zum Handelsschluss in Europa um 0,2 Prozent nach.

Der Medizinkonzern Fresenius hatte über unerwartet schlecht gelaufene Geschäfte bei der Dialyse-Tochter Fresenius Medical Care (FMC) und der Klinikkette Helios berichtet. Fresenius passte seine Jahresziele daher nach unten an und FMC senkte sie, was die Aktie mit minus 16,5 Prozent an das Dax-Ende schickte. Zeitweise erreichte sie den tiefsten Stand seit vier Jahren. Das Fresenius-Papier beendete den Tag mit knapp minus 9 Prozent.

Gefragt waren dagegen die Aktien des Pharma- und Spezialchemieunternehmens Merck KGaA und die des Wohnungskonzerns Vonovia, die beide um fast 3 Prozent zulegten. Auch im MDax lagen Immobilienwerte vorne: Aktien von LEG gewannen 3,4 Prozent. Anteile von Aroundtown, Grand City Properties und Deutsche Wohnen stiegen um 2,2 bis 2,7 Prozent.

Im MDax rückten zum Handelsschluss die Papiere von Dürr in den Blick. Sie brachen um fast 10 Prozent ein, nachdem der Maschinen- und Anlagenbauer wegen Restrukturierungsaufwendungen seine Gewinnziele für das laufende Jahr gekappt hatte.

Die Anteile von Zooplus gewannen nach Umsatzzahlen des Internethändlers für Tierbedarf im SDax knapp 2 Prozent. Gut gelaufene Geschäfte von Shop Apotheke honorierten Anleger mit einem Kursgewinn von knapp 7 Prozent.

Am Rentenmarkt fiel die Umlaufrendite von 0,34 Prozent am Vortag auf 0,31 Prozent. Der Rentenindex Rex stieg um 0,13 Prozent auf 140,48 Punkte. Der Bund-Future legte um 0,23 Prozent auf 159,13 Punkte zu. Der Euro wurde am frühen Abend mit 1,1539 US-Dollar gehandelt. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs zuvor auf 1,1530 (Dienstag: 1,1587) Dollar festgesetzt. Der Dollar hatte damit 0,8673 (0,8630) Euro gekostet.

Weitere Artikel

Schlagworte

  • dpa
  • Airbus GmbH
  • Apple
  • Audi
  • BMW
  • Barclays
  • Bayerische Landesbank
  • Beiersdorf AG
  • Christian Schmidt
  • Citigroup
  • Commerzbank
  • Daimler AG
  • Deutsche Bank
  • Deutsche Lufthansa AG
  • Deutsche Telekom AG
  • Deutscher Aktien Index
  • Dialog Semiconductor
  • Donald Trump
  • Drägerwerk
  • Europäische Kommission
  • Europäische Zentralbank
  • Eurostoxx 50
  • FTSE 100
  • Federal Reserve Board
  • Freenet AG
  • Fresenius
  • Fresenius AG
  • Fresenius Medical Care AG
  • GEA-Gruppe
  • Gerresheimer Moulded Glass GmbH
  • Goldman Sachs
  • HSBC
  • Hannover Rück
  • Hausse
  • Hugo Boss AG
  • IBM
  • Infineon Technologies AG
  • Internationaler Währungsfonds
  • Isra Vision
  • Italienische Regierungen
  • Jean-Claude Juncker
  • Knorr-Bremse AG
  • Landesbank Baden-Württemberg
  • Landesbank Hessen-Thüringen
  • Leitindices
  • MDax
  • Matteo Salvini
  • Merck KGaA
  • Monsanto
  • Morgan Stanley
  • NASDAQ Composite
  • Nemetschek
  • New York Stock Exchange (NYSE)
  • Nordex AG
  • Osram GmbH
  • Pfeiffer Vacuum Technology
  • Pierre Moscovici
  • Postbank
  • RWE AG
  • SAP AG
  • SDax
  • Siemens AG
  • Siemens Healthineers
  • Siltronic
  • Südzucker AG
  • Talanx
  • Thomas Meißner
  • UBS
  • UnitedHealth
  • VW
  • Volkswagen AG
  • Wacker Chemie GmbH
  • Wertpapierbörsen
  • Wirecard AG
Lädt

Schlagwort zu
„Meine Themen“

hinzufügen

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
0 0
Kommentar schreiben

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!