WÜRZBURG

Die Deutschen haben Angst vor Altersarmut

Jeder dritte Deutsche fürchtet, im Alter neben der Rente auf Grundsicherung angewiesen zu sein. Doch die Angst scheint unbegründet. Und: Man kann noch vorsorgen.
Altersarmut
Immer mehr Deutsche haben Angst vor Altersarmut. Foto: Foto: Stephanie Pilick
„Wenn ich in Rente gehe, dann lasse ich es mir richtig gut gehen.“ Das war einmal. Berufstätige sehen dem Ruhestand inzwischen mit Sorge entgegen. Bayerische Ruheständler sorgen sich sogar mehr als alle anderen, dass dem Staat das Geld ausgeht und Renten nicht mehr bezahlt werden können. Das Vertrauen in die Politik erreicht dazu in allen Bundesländern Tiefstwerte. Der „Renten-Frust“ ist groß, das ist das Ergebnis des Axa „Deutschland Reports 2018“, bei dem über 3000 Erwerbstätige und Personen im Ruhestand aus ganz Deutschland befragt wurden. Altersarmut steigt moderat ...
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen