Essen/Köln

Karstadt und Kaufhof fusionieren

Nach langem Hin und Her ist der Zusammenschluss von Karstadt und Kaufhof in trockenen Tüchern. Die Kartellwächter haben aber auch noch ein Wort mitzureden.
Kaufhof und Karstadt in Trier
Die beiden großen deutschen Warenhausketten Karstadt und Kaufhof schließen sich zusammen. Foto: Harald Tittel
Alles unter einem Dach: Deutschlands letzte große Warenhauskonzerne Karstadt und Kaufhof wollen sich mit ihrer Fusion im starken Wettbewerb besser behaupten. Der neue Einzelhandels-Riese wird europaweit 243 Standorte haben und rund 32.000 Mitarbeiter beschäftigen. Das teilten der österreichische Karstadt-Eigentümer Signa und der kanadische Kaufhof-Eigner Hudson's Bay Company (HBC) am Dienstag offiziell mit. Die zuständigen Kartellämter müssen allerdings noch zustimmen - und einige Punkte rund um die Zukunft der Innenstädte und des Personals bleiben offen. Geleitet werden soll das zusammengeschlossene ...
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen