Berlin

Kraftfahrtbundesamt genehmigt erstmals Hardware-Nachrüstung

Ein erstes Nachrüstungs-System für Diesel-Autos erfüllt die Kriterien der Behörden und darf eingebaut werden. Ein Anbieter aus Bamberg bekam nach eigenen Angaben die Betriebserlaubnis.
Abgase
Diesel-Autos können ab sofort mit einem zugelassenen System nachgerüstet werden. Foto: Franziska Kraufmann
Nach langer Wartezeit können die ersten Besitzer von Diesel-Pkw mit der Abgasnorm Euro 5 ihre Autos nachrüsten, um so Fahrverbote in Deutschland zu vermeiden. Das Kraftfahrt-Bundesamt (KBA) erteilte nach monatelangen Verzögerungen die erste Allgemeine Betriebserlaubnis zur Dieselnachrüstung. Diese betrifft nach Darstellung des Bamberger Technologie-Anbieters Dr Pley Nachrüstsätze zunächst für Volvo-Modelle. Demnächst seien Genehmigungen auch für Fahrzeuge von Daimler und BMW zu erwarten. Die Systeme werden vom Zulieferer und Pley-Partner Bosal produziert und vertrieben. Das Bundesverkehrsministerium ...
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen