Frankfurt/Main

Lufthansa mit deutlichem Verlust

Was Passagiere freut, macht der Lufthansa das Geschäft schwerer. Neben teurem Kerosin sind niedrige Ticketpreise der Hauptgrund für ein schwaches erstes Quartal des Luftverkehrskonzerns.
Lufthansa mit Verlust
Die Fluggesellschaft Lufthansa hat im ersten Quartal 2019 belastet von hohen Treibstoffkosten und Überkapazitäten hohe Verluste eingefahren. Foto: Britta Pedersen
Niedrigere Ticketpreise haben den Lufthansa-Konzern zu Jahresbeginn mit in die Verlustzone gedrückt.  Neben den stark gestiegenen Kerosinkosten war der Preiskampf an Europas Himmel ein wichtiger Grund dafür, dass der Dax-Konzern am Montagabend einen überraschend hohen operativen Quartalsverlust von 336 Millionen Euro (bereinigtes Ebit) vorlegen musste. Vor einem Jahr hatte der Dax-Konzern in dem saisonal schwierigen Startquartal noch 52 Millionen Euro verdient. Mehr als die Hälfte der Differenz entfiel mit 202 Millionen Euro Mehrkosten auf den Kerosin-Posten. An der Börse kamen die Zahlen schlecht an. ...
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen