Santa Barbara

Sonos-Aktie fällt nach erstem Quartalsbericht um ein Fünftel

Der Lautsprecher-Anbieter Sonos hat die Anleger mit seinem ersten Quartalsbericht seit dem Börsengang im Sommer enttäuscht. Die Aktie verlor am Dienstag zeitweise rund ein Fünftel ihres Werts und rutschte an die Marke von 17 Dollar ab.
Sonos-Schriftzug
Sonos konnte im vergangenen Quartal zwar den Absatz im Jahresvergleich steigern, der Umsatz ging allerdings zurück. Foto: Christoph Dernbach
Sonos, ein Anbieter vernetzter Lautsprecher, der vom Musistreaming-Boom profitieren will, war Anfang August an die Börse gegangen und der Kurs war damals am ersten Handelstag um ein Drittel auf knapp 20 Dollar hochgesprungen. Im vergangenen Quartal konnte Sonos zwar den Absatz im Jahresvergleich um elf Prozent auf gut 886.500 Geräte steigern. Doch der Umsatz fiel um 6,6 Prozent auf 208,4 Millionen Dollar. Das liegt daran, dass sich jetzt der 199 Dollar teure kleine Lautsprecher Sonos One mit der Amazon-Assistenzsoftware Alexa an Bord besonders gut verkaufte - und ein Jahr zuvor die über drei Mal so teure ...
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen