Frankfurt/Berlin

Steigende Stadtmieten verdrängen Händler und Handwerker

Weil Mieten und Immobilienpreise vielerorts steigen, ziehen sich Handwerksbetriebe nach Angaben des Zentralverbands zunehmend aus Städten zurück.
Handwerk in Städten
Steigende Mieten und Immobilienpreise machen zunehmend dem Handwerk in Großstädten zu schaffen. In viele Quartieren verschwinden Bäcker, Fleischer und Schuster. Foto: Martin Schutt
Der Immobilienboom in Deutschland wird zur Gefahr für Händler und Handwerker in teuren Städten. Verbände warnen, steigende Mieten und Preise verdrängten alteingesessene Geschäfte und Betriebe aus den Innenstädten. „Die Gewerbemieten in gefragten Städten gehen durch die Decke und treffen vor allem inhabergeführte Händler”, teilte der Deutsche Städte- und Gemeindebund am Freitag mit. „Es droht eine Verödung der Zentren.” Bernd Düsterdiek, Referatsleiter für Stadtentwicklung bei dem Verband warnte: „Alteingesessene Spiel- oder Haushaltswarenläden sind oft schon weg.” Selbst ...
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen