Hannover

Tui legt Zahlen zum ersten Quartal vor

Rückschlag für Tui-Chef Fritz Joussen: Nach Jahren mit deutlich steigenden Gewinnen hat der Chef des weltgrößten Reisekonzerns seine erst im Dezember verkündeten Ziele kassiert.
Hauptversammlung Tui
Der Vorstandsvorsitzende der Tui Group, Friedrich Joussen, spricht bei der Hauptversammlung der Tui AG. Foto:Peter Steffen Foto: dpa
Unerwartet starke Buchungen für die Urlaubsziele Türkei und Nordafrika haben den weltgrößten Reisekonzern Tui tiefer in die roten Zahlen rutschen lassen. Weil in der Folge Betten auf den Kanarischen Inseln frei blieben, musste Tui im ersten Geschäftsquartal bis Ende Dezember einen höheren Verlust verkraften als ein Jahr zuvor, wie das Unternehmen vor seiner Hauptversammlung in Hannover mitteilte. Auch der lange Sommer in Nordeuropa und die Schwäche des britischen Pfunds bremsten die Nachfrage im ohnehin schwachen ersten Quartal. Tui-Chef Fritz Joussen hatte sein Gewinnziel deshalb bereits in der ...
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen