Unterföhring

Allianz Deutschland kommt im Corona-Jahr mit Blessuren davon

Allianz Versicherung       -  Fahnen des Versicherungskonzerns Allianz wehen vor der Olympiahalle in München.
Foto: picture alliance / dpa | Fahnen des Versicherungskonzerns Allianz wehen vor der Olympiahalle in München.

Die Allianz hat das Corona-Jahr 2020 auf dem deutschen Heimatmarkt mit Blessuren überstanden.

Der Gewinn brach um 15 Prozent auf knapp 1,7 Milliarden Euro ein, wie das Unternehmen am Mittwoch in Unterföhring mitteilte. Ursache waren unter anderem hohe coronabedingte Kosten in der wichtigsten Sparte Sachversicherung, ein beträchtlicher Teil davon für Betriebsschließungen. Der Umsatz ging um 2,8 Prozent auf 40,8 Milliarden Euro zurück.

Abgesehen von coronabedingten Schäden machte sich die Pandemie in einer weiteren Hinsicht bemerkbar: In der Lebensversicherung gingen Beitragseinnahmen und Neugeschäft zurück. Die Allianz führte das auf Zurückhaltung der Kunden in Krisenzeiten zurück.

Doch sowohl die Lebensversicherung als auch die private Krankenversicherung als kleinste der drei Sparten meldeten trotz Pandemie sogar bessere Ergebnisse als im Vorjahr. In diesem Jahr erwartet die Allianz Deutschland wieder steigende Umsätze. Deutschland ist nach wie vor der wichtigste Markt für den Münchner Konzern.

© dpa-infocom, dpa:210303-99-671958/2

Erhalten Sie die wichtigsten regionalen Wirtschaftsnachrichten der Woche immer am Donnerstagmorgen in Ihr E-Mail-Postfach. Abonnieren Sie hier den Newsletter von Wirtschafts-Reporter Jürgen Haug-Peichl.
Weitere Artikel
Themen & Autoren
dpa
Börsenexperten
Gewinneinbrüche
Krisenzeiten
Kunden
Lebensversicherungen
Pandemien
Private Krankenversicherungen
Sachversicherungen
Umsatz
Unternehmen
Lädt

Damit Sie Schlagwörter zu "Meine Themen" hinzufügen können, müssen Sie sich anmelden.

Anmelden

Das folgende Schlagwort zu „Meine Themen“ hinzufügen:

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits.

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
Kommentare (0)
Aktuellste Älteste Top

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!