Allianz zahlt Rekordsumme für Frankfurter Bürohochhaus

Allianz       -  Die Allianz-Versicherung hat für 1,4 Milliarden Euro ein neues Büro-Hochhaus in der Frankfurter Innenstadt erworben.
Foto: picture alliance / Armin Weigel/dpa | Die Allianz-Versicherung hat für 1,4 Milliarden Euro ein neues Büro-Hochhaus in der Frankfurter Innenstadt erworben.

Für die Rekordsumme von 1,4 Milliarden Euro hat die Allianz-Versicherung gemeinsam mit der Bayerischen Versorgungskammer ein neues Büro-Hochhaus in der Frankfurter Innenstadt erworben. Das Hochhaus „T1” entsteht derzeit im Ensemble „Four” im Bankenviertel und soll mit 233 Metern der dritthöchste Büroturm Deutschlands werden. Am Main stehen bereits mit der Commerzbank-Zentrale (259 Meter) und dem Messeturm (256,5 Meter) die höchsten Wolkenkratzer des Landes.

Archiv-Artikel
Der Inhalt ist älter als 14 Tage und steht Ihnen daher nur mit MP+-Zugang zur Verfügung