Zwischen Corona und Digitalisierung: Apotheken im Umbruch

Apotheke       -  Die Apotheker bekamen nicht nur Anerkennung, sondern verdienten auch gut: 56,71 Milliarden Euro Umsatz machte die Branche im vergangenen Jahr.
Foto: Oliver Berg/dpa | Die Apotheker bekamen nicht nur Anerkennung, sondern verdienten auch gut: 56,71 Milliarden Euro Umsatz machte die Branche im vergangenen Jahr.

Die Apotheken in Deutschland müssen sich im vergangenen Jahr gefühlt haben wie die Feuerwehr. Ob bei der Produktion von Desinfektionsmitteln, bei der Verteilung von Masken und Corona-Tests und zuletzt bei der Lieferung von Impfstoffen an die Ärzte. Wann immer es in der Krise zu Engpässen kam, blickte die Politik in Richtung der Apotheken - und sie lieferten. Sie beschafften hochwertige Masken oder fanden kreative Lösungen bei der Suche nach Bio-Ethanol für Desinfektionsmittel. „Die Pandemie hat unseren Berufsstand in der Wahrnehmung durch die Öffentlichkeit entscheidend gestärkt”, sagte ...

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnentinnen und Abonnenten vorbehalten.

Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser MP+-Angebot testen.

Wenn Sie bereits MP+-Nutzer sind, loggen Sie sich bitte hier ein.

Wenn Sie die tägliche Zeitung abonniert haben, ist der Zugang für Sie gratis. Jetzt mit Kundennummer registrieren!