Autovermieter Sixt mit 2 Millionen Euro Jahresgewinn

Sixt       -  Reisebeschränkungen und Lockdowns ließen den Umsatz von Sixt 2020 von 2,5 auf 1,5 Milliarden Euro einbrechen.
Foto: Sina Schuldt/dpa | Reisebeschränkungen und Lockdowns ließen den Umsatz von Sixt 2020 von 2,5 auf 1,5 Milliarden Euro einbrechen.

Deutschlands größte Autovermietung Sixt hat auch im Corona-Krisenjahr 2020 einen kleinen Gewinn erwirtschaftet und dem scheidenden Vorstandschef Erich Sixt damit die größte Freude gemacht. „Ich möchte nicht nach 50 Jahren abtreten und im letzten Jahr noch einen Verlust verzeichnen”, sagte der 76-Jährige Firmenpatriarch am Dienstag in Pullach: „Dieser Makel” sei ihm erspart geblieben. Seine Söhne Alexander und Konstantin, die ihn im Juni als gemeinsame Vorstandschefs ablösen, würden den Konzern jetzt zu neuen Ufern führen. Reisebeschränkungen und Lockdowns hatten den Konzernumsatz von ...

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnentinnen und Abonnenten vorbehalten.

Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser MP+-Angebot testen.

Wenn Sie bereits MP+-Nutzer sind, loggen Sie sich bitte hier ein.

Wenn Sie die tägliche Zeitung abonniert haben, ist der Zugang für Sie gratis. Jetzt mit Kundennummer registrieren!