Batterie-Labor für E-Autos startet bei VW in Salzgitter

Batterie-Labor       -  VW-Mitarbeiter arbeiten in dem neuen Batterie-Labor für Elektroautos in Salzgitter.
Foto: Kai-Uwe Knoth/Volkswagen AG | VW-Mitarbeiter arbeiten in dem neuen Batterie-Labor für Elektroautos in Salzgitter.

Volkswagen hat für seine geplante Großserien-Fertigung konzerneigener Batteriezellen ein Forschungs- und Entwicklungszentrum in Betrieb genommen. In die Einheit, die am künftigen Zellstandort Salzgitter entstand und gut 250 weitere Jobs schafft, investiert der Autobauer 70 Millionen Euro. Technik- und Komponenten-Vorstand Thomas Schmall eröffnete das Labor. In Salzgitter errichtet VW in den kommenden Jahren schrittweise eine interne Zellproduktion, die verschiedene Marken der Gruppe bedienen und die Abhängigkeit von Herstellern etwa aus Asien verringern soll.

Archiv-Artikel
Der Inhalt ist älter als 14 Tage und steht Ihnen daher nur mit MP+-Zugang zur Verfügung