Bauern beenden Proteste nach Zugeständnissen von Aldi

Bauern protestieren gegen Senkung der Butterpreise       -  Traktoren stehen vor der Zufahrt zum Lager des Lebensmittel Discounters Aldi.
Foto: Rudolf Karliczek/dpa | Traktoren stehen vor der Zufahrt zum Lager des Lebensmittel Discounters Aldi.

Nach mehrtägigen Protesten von Bauern vor Zentrallagern großer Supermarktketten gibt es Bewegung im Konflikt um die Lebensmittelpreise. Die Landwirte beendeten vorerst die Blockaden der Lagerzufahrten mit Traktoren, nachdem die Discounter Aldi Nord und Süd Zugeständnisse gemacht hatten. Wie Aldi will auch der Lidl-Konzern Gespräche mit Vertretern der Bauern aufnehmen. „Mit Aldi sind wir in den Verhandlungen weitergekommen, zumindest was die Butterpreise angeht”, sagte der Sprecher der Protestbewegung in Niedersachsen, Anthony Lee, am Mittwoch. Ein Sprecher von Aldi-Nord teilte mit, das Unternehmen ...

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnentinnen und Abonnenten vorbehalten.

Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser MP+-Angebot testen.

Wenn Sie bereits MP+-Nutzer sind, loggen Sie sich bitte hier ein.

Wenn Sie die tägliche Zeitung abonniert haben, ist der Zugang für Sie gratis. Jetzt mit Kundennummer registrieren!