Bestellboom hält Paketboten auf Trab

Paketbote       -  Ein Paketzulieferer transportiert mit einer Sackkarre mehrere Pakete durch die Fußgängerzone.
Foto: Peter Kneffel/dpa | Ein Paketzulieferer transportiert mit einer Sackkarre mehrere Pakete durch die Fußgängerzone.

Von Mousepads über Gartenmöbel bis zu Kochzutaten: Noch nie haben sich die Deutschen so viel liefern lassen wie in der Corona-Zeit. Die Pandemie lässt die Paketschwemme weiter anschwellen. Paketauto um Paketauto eilt durch Wohnviertel, ein Heer von Zustellern schleppt Kartons in die Häuser. 63 Pakete je Haushalt waren es im Schnitt 2020, fast dreimal so viele wie vor zehn Jahren. „Paketdienste halten den Alltag am Laufen”, schwärmt der Branchenverband BIEK. Er vertritt Hermes, DPD, GLS, Go! und UPS. Die Zusteller und ihre Kollegen an den Sortieranlagen sorgten für „Sehnsuchtsprodukte” ...

Archiv-Artikel
Der Inhalt ist älter als 14 Tage und steht Ihnen daher nur mit MP+-Zugang zur Verfügung