Brauer weiter auf Corona-Durststrecke

Bierabsatz       -  Das Statistische Bundesamt hat Zahlen zum Bierabsatz im ersten Halbjahr 2021 veröffentlicht.
Foto: Bernd Weißbrod/dpa | Das Statistische Bundesamt hat Zahlen zum Bierabsatz im ersten Halbjahr 2021 veröffentlicht.

In der Corona-Krise trinken die Menschen in Deutschland so wenig Bier wie noch nie seit der Wiedervereinigung. In der ersten Hälfte des laufenden Jahres ist der Absatz im Inland um fast 5 Prozent auf den Tiefstwert von 3,3 Milliarden Liter gefallen, wie das Statistische Bundesamt am Freitag in Wiesbaden berichtete. Nach Einschätzung der Brauwirtschaft fehlt vor allem das Geschäft in der Gastronomie und auf den vielen Großveranstaltungen, die wegen der Pandemie schon das zweite Jahr in Folge ausfallen oder im wesentlich kleineren Rahmen stattfinden.

Archiv-Artikel
Der Inhalt ist älter als 14 Tage und steht Ihnen daher nur mit MP+-Zugang zur Verfügung