Blockade im Suezkanal landet vor Gericht

Containerschiff „Ever Given”       -  Das auf Grund gelaufene Containerschiff „Ever Given” blockierte sechs Tage lang den Suezkanal.
Foto: -/European Space Imaging/dpa/Archiv | Das auf Grund gelaufene Containerschiff „Ever Given” blockierte sechs Tage lang den Suezkanal.

Im Streit über Schadenersatz für die Blockade im Suezkanal will der Eigentümer des havarierten Containerschiffs „Ever Given” vor Gericht ziehen. Die Eigner hätten Einspruch gegen die Beschlagnahmung ihres Schiffs und dessen Fracht durch die ägyptischen Behörden eingelegt, teilte das Versicherungsunternehmen UK P&I heute mit. Der Fall soll demnach am 4. Mai verhandelt werden. Hintergrund ist, dass sie sich die Parteien ohne Gerichtsverfahren nicht auf eine Ausgleichssumme verständigen konnten. Ägypten will die Weiterfahrt des Schiffs aber erst nach einer Einigung erlauben. Vor rund zwei Wochen ...

Archiv-Artikel
Der Inhalt ist älter als 14 Tage und steht Ihnen daher nur mit MP+-Zugang zur Verfügung