Buchungssystem-Anbieter sieht Lichtblick bei Flugbuchungen

Fliegen in der Corona-Pandemie       -  Die Luftfahrtbranche wurde von der Coronavirus-Pandemie hart getroffen - zu Beginn des Jahres hatten viele Länder aufgrund wieder steigender Infektionszahlen erneut die Reisebeschränkungen verschärft.
Foto: Boris Roessler/dpa | Die Luftfahrtbranche wurde von der Coronavirus-Pandemie hart getroffen - zu Beginn des Jahres hatten viele Länder aufgrund wieder steigender Infektionszahlen erneut die Reisebeschränkungen verschärft.

Angesichts erster Erfolge der Impfkampagnen hofft der spanische Buchungssystem-Anbieter Amadeus IT auf eine gewisse Erholung bei Flugbuchungen. Im März habe die Zahl der Buchungen und der Passagiere nach dem Einbruch des Flugverkehrs wieder zugelegt, teilte das Unternehmen in Madrid mit. „Dem Volumen nach war dies der beste Monat seit Februar 2020”, sagte Amadeus-Chef Luis Maroto. Im April habe es eine weitere Verbesserung gegeben. Trotzdem sind die Zahlen im ersten Quartal aufgrund der Corona-Pandemie weiterhin rot. Das Unternehmen zählte rund 60 Prozent weniger Flugbuchungen als ein Jahr zuvor, ...

Archiv-Artikel
Der Inhalt ist älter als 14 Tage und steht Ihnen daher nur mit MP+-Zugang zur Verfügung