Chip-Mangel könnte weitere Branchen treffen

Kühlschrank       -  Wegen Lieferengpässen bei Halbleitern müssen sich Verbraucher einer Zeitungsrecherche zufolge auf längere Lieferzeiten und steigende Preise einstellen - beispielsweise beim Kauf eines Kühlschranks.
Foto: Florian Schuh/dpa-tmn | Wegen Lieferengpässen bei Halbleitern müssen sich Verbraucher einer Zeitungsrecherche zufolge auf längere Lieferzeiten und steigende Preise einstellen - beispielsweise beim Kauf eines Kühlschranks.

Die Lieferengpässe bei Elektronikbauteilen könnten in der nächsten Zeit neben der Autoindustrie auch die Hersteller von Unterhaltungselektronik oder Telekommunikationsgeräten treffen. Verbraucher müssten mit längeren Lieferzeiten und steigenden Preisen rechnen, berichtete die „Welt am Sonntag”. Die Zeitung hatte 20 Anbieter etwa von Routern, Telefonen, Unterhaltungselektronik und Hausgeräten wie Kühlschränken und Waschmaschinen befragt. Wegen der gestiegenen Nachfrage in der Corona-Pandemie und Engpässen bei der Beschaffung von Halbleitern arbeiten demnach alle Unternehmen daran, ihre Logistik ...

Archiv-Artikel
Der Inhalt ist älter als 14 Tage und steht Ihnen daher nur mit MP+-Zugang zur Verfügung