Continental sieht Lerneffekte aus Werksschließungen

Nikolai Setzer       -  Nikolai Setzer, Vorstandsvorsitzender der Continental AG.
Foto: Michael Matthey/dpa | Nikolai Setzer, Vorstandsvorsitzender der Continental AG.

Continental-Chef Nikolai Setzer will Lehren aus der teils heftigen Kritik an den Stellenstreichungen und Schließungen in einigen Werken ziehen. „Natürlich gibt es immer Dinge, die man besser machen kann”, sagte er den Nachrichtenagenturen dpa und dpa-AFX im Rückblick auf die umstrittenen Entscheidungen. Aus diesen Erfahrungen könne auch das Management lernen.

Archiv-Artikel
Der Inhalt ist älter als 14 Tage und steht Ihnen daher nur mit MP+-Zugang zur Verfügung