Dax schließt schwach unter 15.000 Punkten

Dax       -  Der Dax ist der bedeutendste deutsche Aktienindex.
Foto: Arne Dedert/dpa | Der Dax ist der bedeutendste deutsche Aktienindex.

Analyst Christian Henke vom Broker IG sah mehrere Belastungsfaktoren: die Krise des chinesischen Immobilienkonzerns Evergrande, den US-Haushaltsstreit mit einem drohenden Zahlungsausfall der US-Regierung und vor allem die zunehmenden Inflationssorgen angesichts stark steigender Energiepreise. Der Dax verlor zwischenzeitlich bis zu 2,5 Prozent und fiel unter die vielbeachtete Marke von 15.000 Punkten auf den niedrigsten Stand seit Mai. Letztlich stand ein Minus von 1,46 Prozent auf 14.973,33 Punkte zu Buche. Der MDax der mittelgroßen Börsenwerte büßte am Mittwoch 2,14 Prozent auf 33.293,19 Punkte ein.

Archiv-Artikel
Der Inhalt ist älter als 14 Tage und steht Ihnen daher nur mit MP+-Zugang zur Verfügung