Frankfurt/Main

Dax schließt im Plus - Anleger kaufen nach US-Wahlen wieder

Dax       -  Der Dax ist der wichtigste Aktienindex in Deutschland.
Foto: Fredrik von Erichsen | Der Dax ist der wichtigste Aktienindex in Deutschland.

Beim MDax, in dem die mittelgroßen hiesigen Unternehmen gelistet sind, stand letztlich ein Plus von 0,90 Prozent auf 24 421,25 Zähler zu Buche.

Für den Eurozonen-Leitindex EuroStoxx 50 ging es um 1,21 Prozent auf 3246,16 Punkte hoch. In Paris und London legten die Börsen ähnlich stark zu, und auch an der Wall Street notierte der US-Leitindex Dow Jones Industrial zum europäischen Börsenschluss rund ein Prozent in der Gewinnzone.

Die Republikaner um Donald Trump verloren im Repräsentantenhaus wie von Experten erwartet die Mehrheit, konnten sie im Senat aber behaupten. Insgesamt wird nun ein moderaterer politischer Kurs des US-Präsidenten erwartet.

In Deutschland lief derweil die Berichtssaison auf vollen Touren weiter. Beim Autobauer BMW ließen die Einführung neuer Abgasprüfverfahren und teure Rückstellungen für Rückrufe den Quartalsgewinn einbrechen. Entsprechend büßten die Aktien knapp dreieinhalb Prozent ein. Für Dax-Schlusslicht Adidas ging es noch etwas stärker bergab. Der Sportartikelhersteller zeigte eine enttäuschende Umsatzentwicklung. Zudem sei die angehobene Jahresprognose für den Gewinn an der Börse bereits eingepreist gewesen, sagte ein Händler.

Dagegen sprangen die Aktien des Dialysespezialisten FMC mit neuneinhalb Prozent Plus an die Spitze des Leitindex. Sie profitierten von einem in Kalifornien abgelehnten Gesetzesentwurf über Änderungen in der Dialyseversorgung.

Im MDax führte der Internet-Marktplatzbetreiber Scout24 mit einem Kursanstieg um mehr als sechs Prozent die Gewinnerliste an. Er überzeugte mit einem kräftigen Umsatzanstieg und bestätigten Jahreszielen. Dahinter ging es für die Titel des Essenslieferdienstes Delivery Hero um über vier Prozent hoch. Hier feuerten die Anleger die überraschend gute Umsatzentwicklung im dritten Quartal sowie die angehobene Umsatzprognose.

Am Rentenmarkt stieg die Umlaufrendite von 0,25 Prozent am Vortag auf 0,26 Prozent. Der Rentenindex Rex fiel um 0,06 Prozent auf 140,84 Punkte. Der Bund-Future verlor 0,11 Prozent auf 159,50 Zähler. Der Kurs des Euro stieg auf 1,1463 US-Dollar. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs zuvor auf 1,1487 (Dienstag: 1,1428) Dollar festgesetzt.

Erhalten Sie die wichtigsten regionalen Wirtschaftsnachrichten der Woche immer am Donnerstagmorgen in Ihr E-Mail-Postfach. Abonnieren Sie hier den Newsletter von Wirtschafts-Reporter Jürgen Haug-Peichl.
Weitere Artikel
Themen & Autoren
dpa
Adidas AG
Delivery Hero
Deutscher Aktien Index
Deutscher Aktienmarkt
Die Republikaner
Donald Trump
Eon AG
Europäische Zentralbank
Eurostoxx 50
Federal Reserve Board
Fraport AG
Hugo Boss AG
Kongress der Vereinigten Staaten
Leitindices
MDax
Morgan Stanley
MorphoSys AG
Münchener Rück
New York Stock Exchange (NYSE)
SGL Carbon AG
UBS
Lädt

Damit Sie Schlagwörter zu "Meine Themen" hinzufügen können, müssen Sie sich anmelden.

Anmelden

Das folgende Schlagwort zu „Meine Themen“ hinzufügen:

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits.

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
Kommentare (0)
Aktuellste Älteste Top

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!