Die G7 wollen Digitalisierung „grüner” machen

G7-Digitalministerkonferenz       -  „Wir müssen an den Klimawandel denken”: Japans Digitalministerin Karen Makishima und Bundesdigitalminister Volker Wissing in Düsseldorf.
Foto: Oliver Berg/dpa | „Wir müssen an den Klimawandel denken”: Japans Digitalministerin Karen Makishima und Bundesdigitalminister Volker Wissing in Düsseldorf.

Um den ökologischen Fußabdruck in der Digitalisierung zu verkleinern, wollen die G7-Staaten künftig stärker auf Aspekte der Nachhaltigkeit achten. „Wir dürfen nicht den Fehler wiederholen, den wir bei der Industrialisierung begangen haben, dass man die Nachhaltigkeit hinten angestellt hat”, sagte Bundesdigitalminister Volker Wissing (FDP) zum Abschluss eines Treffens von G7-Ministern in Düsseldorf. Stattdessen müssten Themen wie das Recyceln von Hardware, der Schutz von Rohstoffen oder die Senkung des Energieverbrauchs betrachtet werden. „Beispielsweise neigen wir dazu, dass ...

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnentinnen und Abonnenten vorbehalten.

Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser MP+-Angebot testen.

Wenn Sie bereits MP+-Nutzer sind, loggen Sie sich bitte hier ein.

Wenn Sie die tägliche Zeitung abonniert haben, ist der Zugang für Sie gratis. Jetzt mit Kundennummer registrieren!