Die Sorgen fliegen mit: Spar-Stress bei Tuifly

Tuifly       -  Flugzeuge von Tuifly parken am Flughafen Hannover.
Foto: Julian Stratenschulte/dpa | Flugzeuge von Tuifly parken am Flughafen Hannover.

Die Piloten führen wieder eigene Verhandlungen - doch auch andere Berufsgruppen bei Tuifly werden wegen des Jobabbaus immer nervöser. In der Kabine und am Boden ist die Stimmung nach Aussage mancher Beschäftigter von Misstrauen geprägt. In Reisebüros herrscht ebenfalls dicke Luft. Obwohl viele eigentlich gerade jetzt einen Motivationsschub bräuchten, um den Corona-Winter durchzustehen. Die im Tui-Aufsichtsrat vertretene Gewerkschaft Verdi ist wütend. Sie verlangt, dass für die Belegschaft der Airline in Technik, Verwaltung und Service mögliche Kompromisse geprüft werden. Der Arbeitgeber sei aufgerufen, über ...

Archiv-Artikel
Der Inhalt ist älter als 14 Tage und steht Ihnen daher nur mit MP+-Zugang zur Verfügung