Endspurt bei Stromautobahn Nordlink

Nordlink-Stromleitung       -  Tim Meyerjürgens, Geschäftsführer der Firma Nordlink, erklärt bei einem Rundgang den Konverter der Firma.
Foto: Axel Heimken/dpa | Tim Meyerjürgens, Geschäftsführer der Firma Nordlink, erklärt bei einem Rundgang den Konverter der Firma.

Der Probebetrieb der Stromleitung Nordlink zwischen Deutschland und Norwegen steht kurz vor dem Ende. „Wir haben keine größeren Probleme festgestellt”, sagte der Geschäftsführer des deutschen Netzbetreibers Tennet, Tim Meyerjürgens, am Montag. „Wir mussten lediglich ein paar Einstellungen justieren.” Die 623 Kilometer lange Stromautobahn verbindet seit drei Monaten die Strommärkte Norwegens und Deutschlands. Im regulären Betrieb werden nach Angaben von Tennet Kunden in Norwegen und Deutschland von der neuen Leitung profitieren. Sind die Strompreise in Deutschland hoch, weil hiesige ...

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnentinnen und Abonnenten vorbehalten.

Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser MP+-Angebot testen.

Wenn Sie bereits MP+-Nutzer sind, loggen Sie sich bitte hier ein.

Wenn Sie die tägliche Zeitung abonniert haben, ist der Zugang für Sie gratis. Jetzt mit Kundennummer registrieren!