„Turbo” für Energiewende: EU plant Unabhängigkeit von Moskau

Ursula von der Leyen       -  EU-Kommissionspräsidentin Ursula von der Leyen in Brüssel.
Foto: Olivier Hoslet/Pool EPA/AP/dpa | EU-Kommissionspräsidentin Ursula von der Leyen in Brüssel.

Mit einem „Turbo” für die Energiewende soll die Europäische Union nach einem Plan der EU-Kommission unabhängig von fossilen Brennstoffen aus Russland werden. EU-Kommissionspräsidentin Ursula von der Leyen stellte am Mittwoch eine Strategie vor, wie die EU sich so schnell wie möglich von ihrem größten Energielieferanten lösen kann. „Dies wird für unseren europäischen "Grünen Deal" den Turbo zünden”, sagte die deutsche Politikerin. Der Plan werde helfen, Energie zu sparen, den Ausstieg aus fossilen Brennstoffen zu beschleunigen und Investitionen anzustoßen.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnentinnen und Abonnenten vorbehalten.

Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser MP+-Angebot testen.

Wenn Sie bereits MP+-Nutzer sind, loggen Sie sich bitte hier ein.

Wenn Sie die tägliche Zeitung abonniert haben, ist der Zugang für Sie gratis. Jetzt mit Kundennummer registrieren!