Greenpeace und Umwelthilfe wollen Großkonzerne verklagen

Klima       -  Greenpeace und die Umwelthilfe wollen drei deutsche Autokonzerne verklagen und sie so zu besserem Klimaschutz zwingen.
Foto: Jan Woitas/dpa | Greenpeace und die Umwelthilfe wollen drei deutsche Autokonzerne verklagen und sie so zu besserem Klimaschutz zwingen.

Um sie zur Einhaltung von Klimazielen zu zwingen, wollen die Umweltorganisationen Greenpeace und Deutsche Umwelthilfe (DUH) juristisch gegen vier deutsche Großkonzerne vorgehen, darunter drei aus der Automobilbranche. Wie die Deutsche Presse-Agentur aus Kreisen der beiden Organisationen erfuhr, bereiten sie derzeit Klagen gegen Daimler, BMW, Volkswagen sowie den Öl- und Erdgasproduzenten Wintershall Dea vor. Zuvor hatten das „Handelsblatt” und der „Spiegel” über die Pläne berichtet.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnentinnen und Abonnenten vorbehalten.

Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser MP+-Angebot testen.

Wenn Sie bereits MP+-Nutzer sind, loggen Sie sich bitte hier ein.

Wenn Sie die tägliche Zeitung abonniert haben, ist der Zugang für Sie gratis. Jetzt mit Kundennummer registrieren!