Große Koalition einigt sich auf Mietspiegel-Reform

Mietwohnungen in Berlin       -  Ein Mehrparteien-Mietshaus in der Nähe des Alexanderplatzes in Berlin-Mitte.
Foto: Wolfgang Kumm/dpa | Ein Mehrparteien-Mietshaus in der Nähe des Alexanderplatzes in Berlin-Mitte.

Die Große Koalition hat sich auf eine Reform des Mietspiegels verständigt. „Die SPD hat durchgesetzt, dass alle Gemeinden mit mehr als 50.000 Einwohnern zukünftig einen Mietspiegel erstellen müssen”, teilte der SPD-Politiker Johannes Fechner am Donnerstag mit. Die CDU/CSU-Fraktion bestätigte eine Einigung. Zuerst hatte das „Handelsblatt” darüber berichtet. „Mit dieser Mietspiegelpflicht verhindern wir überzogene Mieterhöhungen und schaffen Rechtssicherheit für Mieterinnen und Mieter und Vermieter”, sagte Fechner. Das Verhandlungsergebnis sei eine Verbesserung für ...

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnentinnen und Abonnenten vorbehalten.

Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser MP+-Angebot testen.

Wenn Sie bereits MP+-Nutzer sind, loggen Sie sich bitte hier ein.

Wenn Sie die tägliche Zeitung abonniert haben, ist der Zugang für Sie gratis. Jetzt mit Kundennummer registrieren!