Handelsketten wollen bei Milch mehr auf Tierwohl achten

Weidehaltung       -  Zwei Milchkühe auf einer Weide.
Foto: Daniel Bockwoldt/dpa | Zwei Milchkühe auf einer Weide.

Es wird wohl noch etliche Jahre dauern, bis im deutschen Einzelhandel nur noch Milch von glücklichen Kühen verkauft wird. Doch es tut sich etwas in Sachen Tierwohl bei Edeka, Aldi und Co.. Immer mehr große Handelsketten in Deutschland sind dabei, Schritt für Schritt Milch aus wenig tiergerechter Haltung aus ihren Kühlregalen zu verbannen. Die Nachfrage nach Tierwohl-Produkten steigt Dass die Branche das Thema für sich entdeckt, ist kein Zufall. „Die Entwicklung der letzten Jahre zeigt: Die Nachfrage nach Tierwohl-Produkten wächst stetig”, betonte am Donnerstag die Aldi-Nord-Managerin Tanja Hacker.