Heil erhöht Druck für Lieferkettengesetz

Bundesarbeitsminister Heil       -  „Ich bin nicht zufrieden, dass die Diskussion so lange dauert”, sagt Hubertus Heil.
Foto: Michael Kappeler/dpa | „Ich bin nicht zufrieden, dass die Diskussion so lange dauert”, sagt Hubertus Heil.

Im Ringen um ein Gesetz gegen Ausbeutung bei der weltweiten Warenproduktion erhöht Bundesarbeitsminister Hubertus Heil den Druck auf die Union. „Ich bin nicht zufrieden, dass die Diskussion so lange dauert”, sagte der SPD-Politiker der Deutschen Presse-Agentur in Berlin. Notfalls sollen laut Heil die Spitzen von Union und SPD bei Kanzlerin Angela Merkel (CDU) den seit Monaten schwelenden Koalitionskonflikt zu dem Thema lösen. Zuvor hatten die EU-Staaten die Kommission einvernehmlich aufgefordert, einen Rechtsrahmen gegen Missstände wie Kinderarbeit oder Hungerlöhne vorzulegen. In der ...

Archiv-Artikel
Der Inhalt ist älter als 14 Tage und steht Ihnen daher nur mit MP+-Zugang zur Verfügung