Hochwasser kostet Versicherer bis zu 5,5 Milliarden Euro

Unwetter in Nordrhein-Westfalen       -  Schätzungen zufolge sind rund 40.000 Kraftfahrzeuge durch die Fluten beschädigt oder zerstört worden.
Foto: Marius Becker/dpa | Schätzungen zufolge sind rund 40.000 Kraftfahrzeuge durch die Fluten beschädigt oder zerstört worden.

Die Hochwasserkatastrophe in Deutschland dürfte die Versicherungen in Deutschland nach neuesten Schätzungen zwischen 4,5 und 5,5 Milliarden Euro kosten. Fast zwei Drittel der Schäden entstanden in Rheinland-Pfalz, fast ein Drittel in Nordrhein-Westfalen und die restlichen fünf bis zehn Prozent in Bayern und Sachsen, teilte der Gesamtverband der Deutschen Versicherungswirtschaft (GDV) mit. Inzwischen habe der Verband einen Großteil der Schäden erfasst, die vom 13. bis einschließlich 18. Juli 2021 vom Tiefdruckgebiet „Bernd” verursacht wurden.

Archiv-Artikel
Der Inhalt ist älter als 14 Tage und steht Ihnen daher nur mit MP+-Zugang zur Verfügung