Ifo-Schätzung: Nur noch ein Viertel arbeitet im Homeoffice

Homeoffice       -  Eine Frau arbeitet zu Hause an ihrem Laptop.
Foto: Roni Rekomaa/Lehtikuva/dpa | Eine Frau arbeitet zu Hause an ihrem Laptop.

Nach eineinhalb Jahren Corona-Pandemie ist eine stetig wachsende Mehrheit der deutschen Arbeitnehmer wieder in der Firma tätig. Im Juli arbeitete nach einer neuen Schätzung des Münchner Ifo-Instituts nur noch ein Viertel der Beschäftigten (25,5 Prozent) zumindest zeitweise zuhause, eine Fortsetzung des rückläufigen Trends der vergangenen Monate. Im Juni waren es noch 28,4 Prozent gewesen.

Archiv-Artikel
Der Inhalt ist älter als 14 Tage und steht Ihnen daher nur mit MP+-Zugang zur Verfügung