Inflation in der Eurozone steigt knapp über EZB-Ziel

Tanken       -  Die Energiepreise treiben die Inflation in der Eurozone nach oben.
Foto: Felix König/dpa | Die Energiepreise treiben die Inflation in der Eurozone nach oben.

Die Inflation in der Eurozone beschleunigt sich weiter und ist knapp über das Ziel der Europäischen Zentralbank (EZB) gestiegen. Die Verbraucherpreise erhöhten sich im Mai gegenüber dem Vorjahresmonat um 2,0 Prozent, wie das Statistikamt Eurostat in Luxemburg mitteilte. Die Statistiker bestätigten damit eine erste Schätzung. Im Vormonat hatte die Teuerung noch 1,6 Prozent betragen. Besonders deutlich stiegen abermals die Energiepreise, die gegenüber dem Vorjahresmonat um 13,1 Prozent zulegten. Dies hat seinen Grund vor allem in dem Einbruch der Energiepreise während der ersten Corona-Welle vor etwa einem ...

Archiv-Artikel
Der Inhalt ist älter als 14 Tage und steht Ihnen daher nur mit MP+-Zugang zur Verfügung