JPMorgan macht fast zwölf Milliarden Dollar Quartalsgewinn

PJMorgan       -  Der US-Finanzgigant PGMorgan zieht eine positive Bilanz.
Foto: Arno Burgi/dpa-Zentralbild/dpa | Der US-Finanzgigant PGMorgan zieht eine positive Bilanz.

Die größte US-Bank JPMorgan Chase hat angesichts stark gesunkener Kreditrisiken aufgrund der wirtschaftlichen Erholung von der Corona-Krise einen überraschend kräftigen Gewinnsprung im zweiten Quartal verbucht. Mit rund 11,9 Milliarden US-Dollar (10,0 Mrd Euro) verdiente das größte US-Geldhaus rund zweieinhalb Mal so viel wie ein Jahr zuvor. Das teilte JPMorgan am Dienstag in New York mit. Damit schnitt die Bank besser ab als von Analysten erwartet.

Archiv-Artikel
Der Inhalt ist älter als 14 Tage und steht Ihnen daher nur mit MP+-Zugang zur Verfügung