KBA: Abschalteinrichtungen aus Gutachten zu Daimler bekannt

Mercedes-Stern       -  Der Mercedes-Stern auf der Mercedes-Benz Hauptniederlassung in Stuttgart spiegelt sich in einer Pfütze.
Foto: Marijan Murat/dpa | Der Mercedes-Stern auf der Mercedes-Benz Hauptniederlassung in Stuttgart spiegelt sich in einer Pfütze.

Das Kraftfahrt-Bundesamt (KBA) sieht in einem von der Deutschen Umwelthilfe (DUH) vorgelegten Gutachten keine Hinweise auf bislang nicht bekannte Abschalteinrichtungen bei Mercedes-Benz. „In dem Gutachten werden acht Abschalteinrichtungen des betreffenden Modells mit dem Dieselmotor OM 642 benannt. Diese sind uns bekannt”, sagte ein KBA-Sprecher am Freitag. Sie seien bereits geprüft und für „nicht unzulässig” befunden worden.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnentinnen und Abonnenten vorbehalten.

Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser MP+-Angebot testen.

Wenn Sie bereits MP+-Nutzer sind, loggen Sie sich bitte hier ein.

Wenn Sie die tägliche Zeitung abonniert haben, ist der Zugang für Sie gratis. Jetzt mit Kundennummer registrieren!