KfW-Förderkredite werden günstiger

KfW-Logo       -  Das Logo der KfW an der Zentrale der KfW-Bankengruppe in Frankfurt am Main.
Foto: Frank Rumpenhorst/dpa | Das Logo der KfW an der Zentrale der KfW-Bankengruppe in Frankfurt am Main.

KfW-Förderkredite für Existenzgründer, Häuslebauer und andere werden günstiger. Die staatliche Förderbank gibt die Minuszinsen, die ihr am Kapitalmarkt berechnet werden, ab 1. Juli an Geschäftsbanken weiter, bei denen Kunden Kredite aus den KfW-Förderprogrammen beantragen. Der Zinssatz für die Endkreditnehmer werde deutlich sinken, jedoch im positiven Bereich bleiben, teilte die KfW am Montag in Frankfurt mit. Hausbanken können eine Marge draufschlagen.

Archiv-Artikel
Der Inhalt ist älter als 14 Tage und steht Ihnen daher nur mit MP+-Zugang zur Verfügung