Streit in Koalition um Abgang von „Wirtschaftsweisem”

Lars Feld       -  Die große Koalition streitet über das Ausscheiden des Ökonomen Lars Feld aus dem Kreis der „Wirtschaftsweisen”.
Foto: Bernd von Jutrczenka/dpa | Die große Koalition streitet über das Ausscheiden des Ökonomen Lars Feld aus dem Kreis der „Wirtschaftsweisen”.

In der schwarz-roten Koalition ist ein handfester Streit über die Besetzung des Wirtschafts-Sachverständigenrats ausgebrochen. Die SPD hatte eine weitere Amtszeit des Vorsitzenden des Gremiums, Lars Feld, verhindert. Führende Unionspolitiker attackierten den Koalitionspartner. CDU-Chef Armin Laschet sagte am Dienstag nach Informationen der Deutschen Presse-Agentur von Teilnehmern in einer Online-Sitzung der Unionsfraktion im Bundestag, Finanzminister Olaf Scholz (SPD) habe sich als „Apparatschik der SPD” verhalten, man dürfe dem als Union nicht nachgeben. Was Scholz sich erlaubt habe, sei ein ...

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnentinnen und Abonnenten vorbehalten.

Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser MP+-Angebot testen.

Wenn Sie bereits MP+-Nutzer sind, loggen Sie sich bitte hier ein.

Wenn Sie die tägliche Zeitung abonniert haben, ist der Zugang für Sie gratis. Jetzt mit Kundennummer registrieren!