Hacker fordern 70 Millionen Dollar für Generalschlüssel

Cyber-Attacken       -  Ein Mann tippt auf einer beleuchteten Tastatur an einem Laptop.
Foto: picture alliance / Nicolas Armer/dpa | Ein Mann tippt auf einer beleuchteten Tastatur an einem Laptop.

Die Hacker, die am Wochenende hunderte Unternehmen mit Erpressungssoftware angegriffen haben, machen sich Hoffnungen auf eine fette Beute. Die Gruppe REvil verlangt 70 Millionen US-Dollar in der Digitalwährung Bitcoin für einen Generalschlüssel zu allen betroffenen Computern. Die Hacker behaupten, ihre Software habe mehr als eine Million Computer infiziert. Wenn das stimme, wäre dies die bisher größte Lösegeld-Attacke, sagte Mikko Hyppönen von der IT-Sicherheitsfirma F-Secure am Montag.

Archiv-Artikel
Der Inhalt ist älter als 14 Tage und steht Ihnen daher nur mit MP+-Zugang zur Verfügung