Müller: Unglück wie Rana Plaza darf sich nicht wiederholen

Müller für mehr Schutz vor Ausbeutung       -  Bundesentwicklungsminister Gerd Müller (CSU).
Foto: Wolfgang Kumm/dpa | Bundesentwicklungsminister Gerd Müller (CSU).

Entwicklungsminister Gerd Müller hat zum achten Jahrestag des tödlichen Unglücks in einem Fabrikhochhaus in Bangladesch einen besseren Schutz vor Ausbeutung angemahnt. „Beim verheerenden Einsturz der Textilfabrik Rana Plaza in Bangladesch starben vor acht Jahren 1138 Näherinnen. Immer nur billiger, billiger - dafür zahlten sie mit ihrem Leben”, sagte der CSU-Politiker der Deutschen Presse-Agentur. Das Unglück am 24. April 2013 war der größte Unfall in der internationalen Textilindustrie. Er löste eine Debatte über die Arbeitsbedingungen in der Branche und darüber hinaus aus. „31 Mode-Labels ...

Archiv-Artikel
Der Inhalt ist älter als 14 Tage und steht Ihnen daher nur mit MP+-Zugang zur Verfügung